Mit Sicherheit verliebt

Das Projekt Mit Sicherheit Verliebt ist ein von Studierenden geleitetes Sexualaufklärungsprojekt, das Schüler*innen der Jahrgangsstufe 6 bis 10 darin unterstützen möchte, eine selbstbestimmte und reflektierte (gesunde) Beziehung zu ihrer Sexualität zu entwickeln. Grundlagen hierfür sind unter anderem die neuesten Erkenntnisse der medizinischen Forschung.

Während die Lehrer*innen den Raum für einige Zeit verlassen, leiten die Studierenden selbstständig ihr Projekt ohne jegliche Anweisungen seitens der Lehrkräfte. In diesem erklären sie Anfangs die Regeln, die sie selbst aufgestellt haben. Einer der ersten Regeln war, dass man sich z.B. zu nichts zwingen lassen muss, weder körperlich noch geistig; man war noch nicht einmal dazu gezwungen sich den Vortrag komplett anzuhören. Nachdem die Regeln erläutert wurden, wird die Gruppe in zwei Hälften geteilt. Die erste Gruppe besteht aus der Hälfte, die sich am ehesten mit dem männlichen Geschlecht identifizieren kann und in der zweiten Gruppe befinden sich die Menschen, die sich am ehesten in das weibliche Geschlecht einfühlen können. In beiden Gruppen wurden jeweils die gleichen Themen behandelt. Die Gruppierungen dienen nur dem Zweck, dass in den einzelnen Hälften der Druck etwas gemindert wird.

Die Themen sind und waren die folgenden:

  • Die verschieden Verhütungsmittel, ihre Anwendung und ihre Nebenwirkungen
  • Der weibliche Körper
  • Die verschiedenen Damenhygieneartikel, ihre Anwendungen und ihre Nebenwirkungen
  • Der männliche Körper
  • Die verschieden Sexualitäten

Durch Zeichnungen, Modelle aus Plastik oder auch Stoff und unbenutzte, teilweise verpackte und teilweise abgelaufene Dinge zum Begutachten und in mancher Hinsicht auch zum Benutzen, haben die Studierenden ihre Erklärungen unterstrichen. Sie waren offen für alle Fragen, Antworten und Verhaltensweisen der Schüler z.B. Gekicher bei “lustigen” und oder auch “peinlichen” Aussagen. Doch trotz des vielen Gelächters haben alle Jugendlichen aufmerksam zugehört. Keiner der befragten Schüler hat das Projekt als unangenehm empfunden.

Meiner Meinung nach ist dieses Projekt sehr hilfreich beim herausfinden der eigenen Sexualität und der Erweiterung des Wissens über den eigenen Körper. Die 8. Klasse ist der perfekte Zeitpunkt für einen solchen Vortrag, da in der Regel die Schüler zwischen 13 und 15 sind und in diesem Alter anfangen über solche Dinge nachzudenken.

Bild nach CC-Lizenz entnommen: Kostenlose foto : Engel, Liebe, Amor, Herz, Symbolismus, Zahl, Engelfigur, Schutzengel, Symbol, Flügel, Glück, Gefühle, schützen, Hoffnung, Verbundenheit, verliebt sein, Valentine 3693×2077 – Felix Mittermeier – 1370898 – Kostenlose bilder – PxHere