Dresscode im Lebensalltag

Der “Dresscode”, dieses Wort kennen wir doch alle!

Jeder hat doch ein Kleidungsstück das man gerne anziehen würde, es aber aus irgendeinem Grund nicht macht, aber darf nicht jeder anziehen, was er will? Ich habe mal etwas recherchiert und es haben sich einige interessante Antworten ergeben.

Viele Menschen haben eine eigene Meinung, die sie mit Stolz vertreten z.B. wer was und wo anzieht. Es gibt auch einige Portale im Internet, in denen sich Menschen darüber unterhalten und streiten, wie man sich in welcher Situation kleiden sollte. Manche sagen, dass man sich anziehen soll, wie man will und dass es immer die Entscheidung der Person sei. Aber auf der anderen Seite denken sie sich dann oft, wenn eine andere Person vorbeiläuft: “Wie sieht der/die denn aus ?!” Das ist dann meiner Meinung nach keine richtige Einstellung, da sie sich selber widersprechen. Es gibt aber auch Leute, die strikt dagegen sind, dass man zum Beispiel mal etwas freizügiger gekleidet ist, meistens ist das dann mehr auf  Mädchen und Frauen bezogen.

Wen man als feminine/weibliche Person freizügiger gekleidet ist, bekommt man schon beim ersten Schritt aus dem Haus einen  “verurteilenden Blick” oder man wird angesprochen, dass man sich ja nicht so kleiden sollte, weil das zu aufreizend wäre. Häufig  wird man auch einfach angehupt oder es wird irgendetwas hinterher gerufen . Werden Frauen beispielsweise Opfer von Vergewaltigungen, wird gerne behauptet, sie habe sich zu aufreizend gekleidet und sei deshalb selber Schuld. Bei den meisten Vergewaltigungsfällen hatten die Frauen jedoch keine aufreizende Kleidung an sondern eher weite Pullover, trugen lange Kleider oder  ganz durchschnittliche Kleidung wie zum Beispiel T-Shirts oder Jeans. Ist es nicht eher so, dass eine solche Behauptung dazu dient, den Täter zu entlasten und dem Opfer am Ende selbst die Schuld zuzuschreiben? Selbst wenn sich ein Mensch gerne freizügig, vielleicht sogar aufreizend kleidet, rechtfertigt es wohl kaum, dass man sich diesem Menschen gegenüber – wie auch immer – übergriffig verhalten darf. Gerade weil jeder sich grundsätzlich so kleiden darf und sollte, wie er möchte, gibt es niemals eine Rechtfertigung für ein derartiges Verhalten.

Dennoch sollte man sich die Frage stellen, ob nicht doch irgendwo eine Grenze innerhalb des Dresscodes gesetzt werden sollte. Aber wo ist eigentlich diese Grenze?  Wo ist die Grenze bei MEINEM Dresscode? Ich finde, man sollte zum Beispiel nicht mit Badekleidung in die Schule, Kirche oder andere Orte gehen. Man sollte andererseits aber auch nicht bei 40 Grad mit Winterjacke rausgehen. Es gibt also durchaus auch Grenzen, die ich nachvollziehen kann. Generell finde ich jedoch, dass sich jeder so anziehen sollte, dass er sich in den Sachen auch wohl fühlt, die er trägt. Aber wenn man sich dabei nicht wohlfühlt, dann sollte man es lassen. Wenn jemand einen anderen Menschen dazu zwingt, sich gegen den willen eines Anderen zu kleiden, geht das nicht! 

Bild nach CC-Lizenz entnommen aus: Schild an der Ausgangstür des Bären in Tübingen – Kleiderordnung – Wikipedia