Hungersnot? Nicht an der IGS!

Es ist Mittags? Du hast Hunger? Und hast nichts dabei? Dann melde dich beim Mittagsangebot der IGS-Nienburg! Mit läppischen 3,50€ bist du in der Mittagspause mit einer großen Portion versorgt (nach Wunsch vegetarisch/Glutenfrei/laktosefrei).98% einer Umfrage haben einen positiven Kommentar bezüglich des Essens abgegeben ,aber nur 6,³% haben bei der zweiten Umfrage im Durchschnitt angegeben, dass sie in der Mensa essen. Von den 1.720 Schülern essen pro Tag ca. 70-100 dort.  Obwohl alle täglich die Mensa betreten, in ihr lernen, Kartenspiele spielen oder auch nur sich unterhalten, bemerkt niemand auch nur einen Hauch der harten Arbeit, die sich hinter den Türen der Küche verbirgt.

Für diesen Einblick hat uns Frau Müller als Hauswirtschaftsmeisterin ihren Tagesablauf beschrieben. Von 07.30 bis 14.30 Uhr ist Frau Müller beschäftigt mit der Warenannahme, der Wäsche, die hygienisiert werden muss, den Listen der Jahrgänge bzw. wie viele Schüler aus jedem Jahrgang essen bestellt haben; außerdem mit der Eingangskontrolle, der dauerhaften Überprüfung der Temperaturen, der Erhitzung des Essens und der Reinigung der Küche. Von 11.30 bis 13.30 Uhr wird Mittagessen gereicht und danach wird noch alles aufgeräumt.

Auch die Schüler sind beim Kochen motiviert, in der beliebten Werkstatt/AG  kleine Kochschule. In der 6. Klasse  existiert tatsächlich ein Fach namens TOP Praxis, dort wird unteranderem auch das Fach Hauswirtschafft behandelt. Mit viel Begeisterung und Engagement hören die Schüler und Schülerinnen aufmerksam zu und befolgen mit Freude die Anweisungen ihrer Lehrkraft. Sie führen sorgfältig und mit Fingerspitzengefühl die Bitten, sowie die Befehle der Pädagogen aus. Die Ausbilder machen sich in ihrem Eigenheim Gedanken über das Gericht für die bevorstehende Stunde und kümmern sich darum, dass die notwendigen Zutaten für das Gericht vorliegen. Während der Zubereitung tragen die Jugendlichen, sowie der/die Kursleiter*in eine weiße Schürze, die von der Schule gestellt werden. Da die Kosten der Zutaten nicht von der Gesamtschule übernommen werden, muss ein kleiner Beitrag bezahlt werden. Außerdem handelt es sich bei diesem Unterrichtsfach um eine nicht abwählbare Pflichtveranstaltung, die keine Benotung und oder schriftliche Klassenarbeit enthält.

Foto: Caprice Estelle (keine CC-Lizenz)