Bilder erzählen Geschichten – Die Biene auf dem Essen

Auch wenn die IGS in den vergangenen Wochen geschlossen gewesen ist, wurde trotzdem zu Hause fleißig gearbeitet und gelernt. In der Reihe “Bilder erzählen Geschichten” möchten wir einige Ergebnisse aus der Unterrichtseinheit “Bildergeschichten” aus dem Deutschunterricht der 5. Klassen vorstellen. Die Kinder sollten dabei eine Geschichte zu den Bildern schreiben. Dieser Text basiert auf einer “Vater und Sohn”-Bildergeschichte von Erich Ohser (e.o.plauen)  (wag)

Die Biene auf dem Essen

von Charlotte (Jupiter 4)

Es war einmal ein schöner Tag. Vater Edi und Sohn Nicki sitzen am Mittagstisch. Sie wollten gerade anfangen zu Essen. Plötzlich sah Nicki eine Biene. Er schrie auf: “Papa, da ist eine Biene auf meinem Essen! Das esse ich nicht!” Der Junge nahm ein Tuch und wollte damit auf die Biene hauen. Doch da sagte Vater Edi: “Warte, wir bringen sie nach draußen!” Also gingen sie zu einem Fenster. Die Biene flog davon. “So, jetzt bin ich fertig, siehst du?!” Der Vater sagte stolz: “Super gemacht!” Er wollte gerade wieder zum Tisch gehen, da schrie er plötzlich auf: “Ah! Da sitzt eine Biene auf meinem Kopf!” Einen Moment später flog sie wieder weg.

“Jetzt essen wir erst einmal! Ich freue mich schon! Jummy Jummy!” Der Vater wollte gerade reinbeißen, da schrie der Sohn erneut auf: “Papa, pass auf, da ist die Biene!” Ungeduldig nahm sich der Vater das Tuch. Er wollte nun die Biene damit schlagen. “Papa, nicht drauf hauen, du tust der Biene weh!”, rief Nicki. Der Vater nahm das Tuch weg. Beide brachten die Biene zum Fenster. Jetzt hatten sie endlich Zeit, sich ihr Essen schmecken zu lassen.

Artikelbild nach CC-Lizenz entnommen aus: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/8a/Stamp_Germany_2003_MiNr2350_Vater-und-Sohn_II.jpg