Europapokalspiel endet mit 41:36 Punkten

Das Handballspiel am 17. November war ein riesiges Spektakel. Die IGS Nienburg durfte sich an diesem Tag  ein Handballspiel  angucken. Sie war auch die “Schule des Spieltags”. Bei diesem bezaubernden Handballspiel  spielte der Verein Hanover -Burgdorf gegen Benfica Lissabon.

Das Spiel hat in der Swiss-Life-Hall mit 5.500 Sitzplätzen stattgefunden. Zunächst wurde die IGS Nienburg  im Hallen-TV vorgestellt, Anschließend schauten sich die Schüler der Schule das Europa-Pokal-Spiel angeschaut. Außerdem konnte man sich ein T-shrit bestellen. Der Preis betrag 5€ für das T-Shirt. Am Ende gab es noch eine Autogrammstunde mit den Spielern des Handballspiels. Der ganze Spaß war nicht  umsonst. Erwachsene mussten 10€ und Kinder:7€ Eintritt zahlen. Die Karten gab es bei der Schülerfirma zu kaufen. Das ganze Event hat Herr Rätzel geplant. Er ist Sportlehrer an der IGS Nienburg. “Wir haben insgesamt 4 Wochen für die Planung gebraucht”, erzählt Herr Rätzel in einem Interview:

Etienne:Welche Facktoren mussten sie beachten?

Hr.Rätzel: Wir mussten einige Faktoren beachten: Wie viele Teilnehmer ,welche Kosten, wie die Leute zur Halle kommen und zu welcher Uhrzeit das Ganze stattfinden soll.

Etienne:Haben Sie schon mal ein anderes Event vorbereitet?

Hr.Rätzel: Nein.

Etienne: Wie viele Leute haben sie mitgenommen?

Hr.Rätzel: 33 Kinder, 33 Erwachsene.

Etienne: Was fanden sie an diesen Spiel toll?

Hr. Rätzel: Mir hat das Ende ganz gut gefallen. Gut fand ich auch, dass die Schulleitung dabei war.

Am Ende des ereignisreichen Tages setzte sich Hannover-Burgdorf mit 41 zu 36 Punkten durch.