Buchtipp: Pippa Pepperkorn und die schickimicki Zicke

“Alles beginnt mit einem X. Pippa entdeckt es beim Sonntagsfrühstück im Garten.” Doch wer ist Pippa? Und um welches X geht es eigentlich? Pippa ist die Hauptfigur von Charlotte Habersacks Buch Pippa Pepperkorn und die schickimicki Zicke, das am 14. März 2014 erschienen ist. Die Geschichte wurde von Melanie Garanin illustriert. In diesem Buch geht es darum, das Pippa und ihre Familie Besuch von Xenia  bekommen. Doch was sie nicht wussten, ist, dass sie eine schichimicki Zicke ist. Bei den lustigen Spielen möchte sie nicht mitspielen, da sie meint, dass die Spiele für Babys sind.

Pippas Freunde Lucy, Emil, Olivia, Gloria und Anton finden Xenias Verhalten nicht toll. Deshalb streiten sich manchmal die Freunde mit Xenia. Ich mag das Buch, weil es spannend ist, als zum Beispiel Gloria verloren geht. Außerdem finde ich das Buch lustig, weil Pippa viele verrückte Sachen macht und verrückte Dinge erzählt. Sie hat zum Beispiel eine Verliebesmaschiene erfunden und erzählt, dass sie in Amerika, wo sie herkommt, schon viele Leute verliebt hat.

Das Buch ist für Kinder ab 9 Jahren zu empfehlen. Natürlich können das auch ältere Kinder lesen. Am Ende des Buches stehen lustige Tipps, falls du mal wirklich Leben einer Zicke begegnen solltest.

 

Liebe Grüße

Anneke (Berichtschreiberin)

Bildnachweis: Bwag/ Wikimedia-Commons nach CC-Lizenz übernommen